Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Retrodigitalisierung in der ULB Sachsen-Anhalt

Zwischenstand Januar 2011: Mehr als 25.000 digitalisierte Werke online

Seit dem Jahr 2007 führt die ULB Sachsen-Anhalt umfangreiche Retrodigitalisierungsprojekte von historischen Drucken durch. Sie ergänzen die bibliographischen Angaben der nationalbibliographischen Verzeichnisse der deutschen Drucke des 16. und 17. Jahrhunderts. Für die Drucke des 16. Jahrhunderts wurden seit Mitte 2009 über 3.700 Drucke digitalisiert, für das 17. Jahrhundert von 2007 bis 2009 ca. 10.500 Drucke.
Mit dem VD18 – der digitalen Bibliothek und der Nationalbibliographie des 18. Jahrhunderts, das die ULB Halle in der Pilotphase federführend betreut, hat die Retrodigitalisierung der Bibliothek einen weiteren Meilenstein zu verzeichnen: Seit November 2009 konnten bereits über 6.500 Drucke des 18. Jahrhunderts digitalisiert werden.  Weitere  digitale Drucke werden individuell über Kundenwünsche in der Inhouse-Digitalisierung angefertigt (über 2.000). Aber auch zahlreiche Materialien aus dem SSG Vorderer Orient-Nordafrika sind inzwischen digital verfügbar (1.750), darunter die Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft mit 242 Bänden und 132.000 Seiten.

Insgesamt hat die ULB inzwischen über  25.000 digitale Ausgaben online gestellt und leistet damit nach der Bayerischen Staatsbibliothek den größten Beitrag zu einer deutschen digitalen Bibliothek.

Zum Seitenanfang