Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ausstellung: Der Medizinball

Weiteres

Login für Redakteure

Der Medizinball: Grenzgänger zwischen Sport, Medizin und Politik

Am Mittwoch, 5. Juni 2013, wird um 18 Uhr in den Räumen der Zweigbibliothek der ULB im Universitätsklinikum Ernst-Grube-Straße die Ausstellung „Der Medizinball: Grenzgänger zwischen Sport, Medizin und Politik“ eröffnet. Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt der Zweigbibliotheken Medizin mit dem Deutschen Medizinhistorischen Museum Ingolstadt. Die Eröffnungsveranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Medizinischen Fakultät.

Wie kam der „Medizinball“ zu seinem Namen? Was hat der schwere Ball mit der Vermeidung oder Vertreibung von Krankheiten zu tun? Anhand zeitgenössischer Literatur und mit originalen Medizinbällen gibt die Ausstellung Antworten auf diese Fragen und ermöglicht weitere Einblicke in die facettenreiche Geschichte des bekannten Sportgeräts. Dabei zeigt sich, dass dessen Geschichte eng mit der deutschen Sport-, Politik- und Medizingeschichte des frühen 20. Jahrhunderts verknüpft ist.

Die Ausstellung wird bis zum 5. August 2013 im Eingangsbereich der Bibliothek zu sehen sein.

Zum Seitenanfang