Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Autorenlesung

„Krankenhaus. Ein Gedichtband“: Lyrik trifft auf Medizin

Autorenlesung Hohaus Krankenhaus

Autorenlesung Hohaus Krankenhaus

Der PJ-Student Phillip Hohaus liest am Dienstag, den 17. Mai 2016 um 18 Uhr in den Räumen der Zweigbibliothek Medizin der ULB im Universitätsklinikum Ernst-Grube-Straße aus seinem neuen Buch „Krankenhaus. Ein Gedichtband“.

Ph. Hohaus verarbeitet die Eindrücke, die er während seines  Praktischen Jahres im Universitätsklinikum sammelte, zu  unkonventioneller Lyrik in Form von episodischen Gedichten.

„Krankenhaus.  Ein Gedichtband“ ist die Tagesreise einer Person durch ein typisches  deutsches Krankenhaus. In eine durchweg rationale Umgebung bricht Lyrik ein und ermöglicht auf diese Weise ungewohnte Einblicke in einen oft undurchsichtigen Mikrokosmos. Mal vermeintlich seicht, nachdenklich, kurzlebig, mal kritisch, aber auch erheiternd begegnet man handfesten Personen, typischen Krankenhaussituationen und nebenbei auch großen menschlichen Fragen.

Phillip  Hohaus wurde 1988 in Goslar geboren. Nach dem Abitur in Bad Harzburg trat er zunächst in ein Priesterseminar ein, studierte anschließend in  Göttingen Latein und Politik und wechselte 2009 nach Halle (Saale), wo  er seitdem Humanmedizin studiert. Nach dem 2015 abgelegten 2.  Staatsexamen arbeitet er als Student im Praktischen Jahr im  Universitätsklinikum Halle.

Zum Seitenanfang