Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Erschließung der Bibliothek Chajim Hominer

 Förderer:  DFG  

Förderumfang:  Personalmittel     

Projektlaufzeit: 2001-2006     

Projektbeschreibung: Im Jahre 1997 erwarb die Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle (ULB  Halle) die Bibliothek des jüdischen Gelehrten Chajim Hominer (geb. 15.4.1920) mit einem Gesamtbestand von ca. 4.000 überwiegend in hebräischer Schrift vorliegenden Titeln mit Unterstützung der Volkswagen-Stiftung. Nach Inventarisierung der Sammlung leitete die ULB Halle Maßnahmen zur systematischen Aufstellung des Bestandes ein und begann mit Unterstützung der DFG die formale und sachliche Erschließung der Sammlung. Die Hominer-Bibliothek befindet sich seit 2002 im Teilbestand Jüdische Studien der Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften/ Theologie/ Jüdische Studien der ULB Halle. Der erschlossene Bestand steht den Benutzern der ULB Halle heute als Teilbestand der Zweigbibliothek im Freihandbereich zur Verfügung. Titel aus der Sammlung Hominer können darüber hinaus überregional über Fernleihe und über den Direktlieferdienst Subito (Kopienlieferung) angefordert werden – die Bereitstellung von Materialien der Sammlung Hominer erfolgt entsprechend den Bestimmungen der Benutzungsordnung der ULB Halle.  

Ergänzende Informationen und Publikationen:  

Liste der katalogisierten Titel < http://opac.bibliothek.uni-halle.de/DB=1/CLK?IKT=54&TRM=bibliothekchajimhominer>

Zum Seitenanfang