Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Digitalisierung von Drucken des 17. Jahrhunderts aus der Sammlung Ponickau

 Förderer: DFG

Förderumfang: Personal- und Sachmittel

Projektlaufzeit: 2007-2009

Projektbeschreibung: Die Bibliotheca Ponickaviana ist eine bedeutende Sondersammlung der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen- Anhalt. Sie stammt aus den Beständen der alten Wittenberger Universitätsbibliothek, die in großen Teilen nach der Vereinigung der Universitäten Wittenberg und Halle im Jahr 1817 an die hallesche Universitätsbibliothek kam. Zusammengetragen von dem Geheimen Kriegsrat Johann August von Ponickau (1718-1802), der sie der Wittenberger Universität im Jahr 1789 schenkte, und später kontinuierlich erweitert, ist sie eine einzigartige Sammlung von literarischen und anderen Zeugnissen zur Geschichte und Geographie der ehemaligen preußischen Provinz Sachsen und der anhaltinischen Gebiete, des Königreichs Sachsen und Thüringens.

Ergänzende Informationen und Publikationen:  

Der Zugang zu den digitalisierten Materialien ist über die Startseite des Projekts  http://digitale.bibliothek.uni-halle.de/pon möglich.

 Artikel:

Sommer, Dorothea: Digitalisierung von Drucken des 17. Jahrhunderts an der Universitäts- und Landesbibliothek Halle: Werkstattbericht zu einem DFG-Projekt der Aktionslinie VD 16/ VD 17. ABI Technik 27 (2007) 4, 236-247.

Sommer, Dorothea, Schöning-Walter, Christa, Heiligenhaus, Kay: URN Granular: Persistente Identifizierung und Adressierung von Einzelseiten digitalisierter Drucke; ein Projekt der Deutschen Nationalbibliothek und der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt. In: ABI-Technik. 28 (2008) 2, 106-114

Weitere  Informationen zu Vorträgen vgl. auch

http://digitale.bibliothek.uni-halle.de/doc/page/news

Zum Seitenanfang