Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

URN granular

 Projektlaufzeit: 2008 (6 Monate)

Projektbeschreibung:

Zielstellung des Projekts war die Erarbeitung und Erprobung eines Verfahrens für die persistente Adressierung von Einzelseiten innerhalb einer Netzpublikation. Dies ist von grundsätzlicher Bedeutung für die Zitierbarkeit und Verifizierbarkeit von Netzpublikationen bei deren Weiterverwendung in wissenschaftlichen Arbeiten.

Für das Verfahren wurde der Uniform Resource Name (URN), der bisher für die persistente Adressierbarkeit eines Einzelwerkes stand, für den Einzelseitennachweis erweitert.

Eine entsprechende Bildleiste mit dem URN wird in die Digitalisate auf Seitenebene eingefügt. Das Harvesting-Verfahren durch die Deutsche Nationalbibliothek läuft im Regelbetrieb. Im Rahmen des Projekts wurden ca. 10.000 Drucke mit ca. 600.000 zu adressierenden Seiten digitalisiert und mit persistenten Adressen ausgestattet. Projektpartner sind die Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, die Deutsche Nationalbibliothek und die Firma semantics GmbH.

Ergänzende Informationen und Publikationen

http://digitale.bibliothek.uni-halle.de/pon/doc/page/news

Artikel:

 Sommer, Dorothea, Schöning-Walter, Christa, Heiligenhaus, Kay: URN Granular: Persistente Identifizierung und Adressierung von Einzelseiten digitalisierter Drucke; ein Projekt der Deutschen Nationalbibliothek und der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt. In: ABI-Technik. 28 (2008) 2, 106-114

Zum Seitenanfang