Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Open Access Logo

Dokumente

Open Access Policy
OA_Policy_MLU.pdf (136,3 KB)  vom 17.09.2018

Open Access Fact Sheet - deutsch
Open-Access- Fact- Sheet_DE.pdf (297,2 KB)  vom 17.09.2018

Open Access Fact sheet - englisch
Open-Access-Fact-Sheet_EN.pdf (394,2 KB)  vom 17.09.2018

Weiteres

Login für Redakteure

Open Access-Publizieren an der MLU

Open Access ermöglicht den freien und uneingeschränkten Zugang zu den Ergebnissen wissenschaftlicher Forschung.

Sachstand DEAL - Wiley-Vertrag

Beim Projekt DEAL zur bundesweiten Lizenzierung von Angeboten großer Wissenschaftsverlage konnte mit Wiley ein Vertrag geschlossen werden. Dieser sieht eine Umstellung vom Subskriptionsmodell auf das sogenannte PAR-Modell (Publish and Read) vor. Dafür sind alle Zeitschriften des Verlags (z.Zt. 1.600 Titel) für unsere Nutzer*innen rückwirkend bis 1997 freigeschaltet. (Vorher werden die Zugänge häufig über die Nationallizenzen abgedeckt.)
Seit dem 01.07.2019 können Universitätsangehörige darüber hinaus in hybriden und Nicht-Open-Access-Zeitschriften kostenfrei publizieren, da dies durch die von der ULB gezahlten Gebühr inbegriffen ist. Für die Publikation in reinen Open-Access-Zeitschriften erhalten Universitätsangehörige einen Rabatt auf die Veröffentlichungsgebühr.
Ab 2022 ist geplant, die Kosten auf der Grundlage der im jeweils vorhergehenden Kalenderjahr veröffentlichten Artikel pro Einrichtung zu ermitteln.

Verbesserte Konditionen bei Open Access Publikationen mit den Verlagen MDPI und Frontiers

Ab November gelten für Autoren der MLU verbesserte Konditionen bei den Verlagen MDPI    und Frontiers   .         
Autoren der MLU erhalten ab sofort 25% Rabatt auf die APC für Publikationen beim Verlag MDPI.         
Mit dem Verlag Frontiers wurde eine Vereinbarung getroffen, dass die Article Processing Charges bei bereits erfolgter Förderzusage direkt durch den Publikationsfonds getragen werden können. Seitens des Verlages werden dann auch entsprechende Rabatte gewährt.
Bei Fragen steht Ihnen das Open Science Team () zur Verfügung.

Forschungsdaten - Leitlinie der MLU verabschiedet

Der akademische Senat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hat im Januar 2018 die Forschungsdatenleitlinie der Universität beschlossen.
Die Universität unterstützt aktiv die verbesserte Sichtbarkeit der an der Universität entstandenen Forschungsergebnisse und -daten durch die Bereitstellung geeigneter Infrastruktur und der entsprechenden Rahmenbedingungen.
Die Leitlinie wird in regelmäßigen Abständen von der Senatskommission für Forschung der Universität überprüft, gegebenenfalls überarbeitet und genehmigt, um auch in Zukunft die Aktualität zu gewährleisten.

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg unterstützt Open Library of Humanities (OLH)

Der Open Access-Verlag Open Library of Humanities    fokusiert sich auf die Publikation von Peer-Reviewed Zeitschriften   .

Sie wird von der Andrew W. Mellon Foundation und einem internationalen Bibliothekskonsortium, dem auch die MLU beigetreten ist, unterstützt, so dass für Autoren keine Publikationsgebühren anfallen.

Wissenschaftler der MLU sind aufgerufen, sich an diesem Projekt als  Autoren oder Gutachter zu beteiligen. Für Rückfragen steht das Open Science Team () der ULB gern zur Verfügung.

Publikationsfonds der MLU: Sie publizieren - wir finanzieren.

Aktuell noch einmal die wichtigsten Fakten und Informationen in einem Interview mit Dr. Susann Özüyaman in der Campus halensis.   

Open Access-Erklärung der MLU

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg setzt sich für das Open Access-Publizieren ein. Im März 2017 wurde durch das Rektorat und den Akademischen Senat eine Open Access-Policy verabschiedet.

Darin erklärt die MLU das Open-Access-Publizieren als strategisches Ziel und ermutigt die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse möglichst frei zugänglich zu machen. Die Universitäts- und Landesbibliothek unterstützt hierbei vor allem durch Beratungsangebote, den Aufbau eines Publikationsservers und die Einrichtung eines Publikationsfonds zur Finanzierung der Publikationsgebühren (APC- article processing charges).

Sollten Sie Fragen zu den einzelnen Angeboten haben, sprechen Sie uns an.

Kontakt

Das Open Science Team der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt:

Zum Seitenanfang