Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Häufig gestellte Fragen zu den Services der ULB während der Corona-Krise

Übersicht

Welche Bibliotheken sind geöffnet?

Die Zentrale der ULB sowie die Zweigbibliotheken Heide-Süd (Ha 4), Franckeplatz (Ha 10), Rechtswissenschaft (Ha 11), Steintor-Campus (Ha 18) haben montags bis freitags von 09:00-18:00 Uhr und samstags von 09:00-13:00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können Medien abgeholt und zurückgebracht werden.

Der Hauptlesesaal und der Lesesaal für historische Bestände (August-Bebel-Straße 50 und 13), sowie die Lesesäle der Zweigbibliotheken Rechtswissenschaften, Steintor-Campus und Heise-Süd sind ebenfalls montags bis freitags von 09:00 - 18:00 Uhr geöffnet. Der Hauptlesesaal zusätzlich auch samstags von 09:00 - 13:00 Uhr. Wir prüfen die Öffnung weiterer Standorte.

Die kleineren Standorte (Ha 1, Ha 6, Ha 19, Ha 26, Ha 27, Ha 38, Ha 150, Ha 179) bleiben zunächst geschlossen.

Welche Services bietet die ULB Studierenden an?

Bereits vor der Schließung verfügte die Bibliothek über einen großen Bestand an eMedien. Diesen haben wir in den letzten Wochen weiter ausgebaut. Sie können aus dem Uninetz (zur Installation des VPN-Clients) alle von der ULB lizenzierten elektronischen Inhalte aufrufen. Recherchieren Sie über Ha:Lit    oder nutzen Sie verschiedene Datenbanken via DBIS   . Außerdem haben viele Verlage zusätzliche Portfolios als Testzugänge für die MLU freigeschaltet. Informationen dazu finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Monographien ab Erscheinungsjahr 1920 sind über die Kataloge bestellbar. Nach Bereitstellung erhalten Sie eine Mail und können den/die Titel an einer der Ausgabestellen abholen. Die konkrete Ausgabestelle wird in der Mail genannt.

Artikel aus Loseblattsammlungen oder gedruckten Zeitschriften (keine Online-Verfügbarkeit für die ULB) können über den Dokumentlieferdienst HARIEL bestellt werden. Sie erhalten einen Downloadlink von uns.

Bücher und Zeitschriftenartikel, die nicht in der ULB vorhanden sind, können über die Fernleihe aus anderen Bibliotheken (national und international) beschafft werden. Sie benötigen ein Fernleihkonto. Eine Bestellung kostet 1,50€. Derzeit ist die Gebührenzahlung jedoch ausgesetzt, Sie können also auch ohne Guthaben bestellen. Die ULB muss sich die Nachforderung hier vorbehalten. Zur Recherche und Bestellung nutzen Sie bitte den Verbundkatalog   .

In der Zentralen Bibliothek, den Zweigbibliotheken Rechtswissenschaft, Steintor-Campus und Heide-Süd sind die Lesesäle nach Voranmeldung geöffnet.

Welche Services bietet die ULB Mitarbeiter*innen der MLU an?

Bereits vor der Schließung verfügte die Bibliothek über einen großen Bestand an eMedien. Diesen haben wir in den letzten Wochen weiter ausgebaut. Sie können aus dem Uninetz (zur Installation des VPN-Clients) alle von der ULB lizenzierten elektronischen Inhalte aufrufen. Recherchieren Sie über Ha:Lit    oder nutzen Sie verschiedene Datenbanken via DBIS   . Außerdem haben viele Verlage zusätzliche Portfolios als Testzugänge für  die MLU freigeschaltet. Informationen dazu finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Monographien ab Erscheinungsjahr 1920 sind über die Kataloge bestellbar. Nach Bereitstellung erhalten Sie eine Mail und können den/die Titel an einer der Ausgabestellen abholen. Die konkrete Ausgabestelle wird in der Mail genannt.

Wir bitten um Verständnis, dass Medien, die aus dem Magazin der ULB bestellt werden, nicht wie bisher üblich in eine der Zweigbibliotheken geliefert werden können. Die Abholung muss in der Ortsleihe der ULB erfolgen.

Artikel aus Loseblattsammlungen oder gedruckten Zeitschriften (keine Online-Verfügbarkeit für die ULB) können über den Dokumentlieferdienst HARIEL bestellt werden. Sie erhalten einen Downloadlink von uns.

Bücher und Zeitschriftenartikel, die nicht in der ULB vorhanden sind, können über die Fernleihe aus anderen Bibliotheken (national und international) beschafft werden. Sie benötigen ein Fernleihkonto. Eine Bestellung kostet 1,50€. Derzeit ist die Gebührenzahlung jedoch ausgesetzt, Sie können also auch ohne Guthaben bestellen. Die ULB muss sich die Nachforderung hier vorbehalten. Zur Recherche und Bestellung nutzen Sie bitte den Verbundkatalog   .

Für die Unterstützung der Online-Lehre scannen wir für Dozent*innen der MLU aus unseren gedruckten Beständen zur Bereitstellung als Digitale Semesterapparate auf Lernplattformen. Was urheberrechtlich erlaubt ist (und was nicht) erfahren Sie auf unserer Übersichtsseite.

In der Zentralen Bibliothek, den Zweigbibliotheken Rechtswissenschaft, Steintor-Campus und Heide-Süd sind die Lesesäle nach Voranmeldung geöffnet.

Welche Services bietet die ULB den landesbibliothekarischen Nutzer*innen an?

Unseren landesbibliothekarischen Nutzern bieten wir über einen Dokumentlieferdienst die Möglicheit, Artikel aus gedruckten und elektronischen Zeitschriften sowie bis zu 10% aus E-Books zu liefern. Recherchieren Sie über Ha:Lit    oder nutzen Sie verschiedene Datenbanken via DBIS   . Außerdem haben viele Verlage zusätzliche Portfolios als Testzugänge für die MLU freigeschaltet. Informationen dazu finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Monographien ab Erscheinungsjahr 1920 sind über die Kataloge bestellbar. Nach Bereitstellung erhalten Sie eine Mail und können den/die Titel an einer der Ausgabestellen abholen. Die konkrete Ausgabestelle wird in der Mail genannt.

Bücher und Zeitschriftenartikel, die nicht in der ULB vorhanden sind, können über die Fernleihe aus anderen Bibliotheken (national und international) beschafft werden. Sie benötigen ein Fernleihkonto. Eine Bestellung kostet 1,50€. Derzeit ist die Gebührenzahlung jedoch ausgesetzt, Sie können also auch ohne Guthaben bestellen. Die ULB muss sich die Nachforderung hier vorbehalten. Zur Recherche und Bestellung nutzen Sie bitte den Verbundkatalog   .

In der Zentralen Bibliothek, den Zweigbibliotheken Rechtswissenschaft, Steintor-Campus und Heide-Süd sind die Lesesäle nach Voranmeldung geöffnet.

Ihnen fehlt ein Titel im Bestand?

Machen Sie einen Erwerbungsvorschlag. Sofern möglich, versuchen wir die elektronische Ressource zu erwerben. Wir informieren Sie natürlich, ob der Titel gekauft werden kann.

Wo finde ich meine Nutzernummer?

Auf der Rückseite des Studierendenausweises, der Personalkarte oder des Bibliotheksausweises. Sie steht unter dem Barcode. Für die Bestellung in den Katalogen (auch für die Fernleihe) tragen Sie bitte auch die führenden Nullen ein.

Was ist das Passwort meines Nutzerkontos?

Voreingestellt wurde bis Februar 2020 ein Passwort aus den ersten vier Buchstaben Ihres Nachnamens (Umlaute wurden aufgelöst). Haben Sie sich ab März 2020 zur Benutzung angemeldet, besteht das voreingestellte Passwort aus Ihrem Geburtsdatum im Format TTMMJJ. Haben Sie Änderungen vorgenommen und erinnern sich nicht mehr, kontaktieren Sie bitte die . Wir setzen das Passwort kostenlos zurück.

Was ist das Passwort für Fernleihbestellungen?

Voreingestellt ist Ihr Geburtsdatum, im Format TTMMJJ. Sollten Sie das Passwort geändert haben und erinnern sich nicht mehr, wenden Sie sich bitte an die . Wir setzen das Passwort kostenlos zurück.

Wie funktioniert die Ausleihe?

Bis auf weiteres bleiben die meisten Häuser für den Publikumsverkehr geschlossen. Bitte bestellen Sie benötigte Medien über unseren Katalog Ha:Lit. Die Medien werden ausgehoben und an eine der fünf Ausgabestellen gebracht. Sobald sie zur Abholung bereitliegen, erhalten Sie eine Mailbenachrichtigung.

Welche Medien darf ich entleihen?

Eine Ausgabe von über Ha:Lit bestellten Medien ist zurzeit an fünf Standorten (zentrale Bibliothek, Ha 4, Ha 10, Ha 11, Ha 18) möglich.
Grundsätzlich verleihen wir Medien ab Erscheinungsjahr 1920. Das gilt auch für Bestände der Häuser, die bisher Präsenzbibliotheken waren (Ha 11, Ha 26, Ha 38).
Nicht entleihbar sind Zeitschriftenbände und Loseblattsammlungen (hier können Sie Bestellungen über den Dokumentlieferdienst HARIEL bzw. den Dokumentlieferdienst für landesbibliothekarische Nutzer*innen aufgeben). Auch Altbestand ist nicht entleihbar.

Wie funktioniert die Rückgabe?

Die Rücknahme von entliehenen Medien erfolgt in den fünf großen Bibliotheken (Zentrale, Heide-Süd, Franckeplatz, Rechtswissenschaften, Steintor-Campus). Hier gibt es Rückgabeboxen bzw. einen Rückgabeautomaten, in die Sie die Medien geben können. Die Rücknahmen kommen ca. 48 Stunden in Quarantäne und werden erst dann zurückgebucht. Die Karenzzeit für Bücher wurde auf 5 Tage erhöht, d.h. wenn Sie die Bücher rechtzeitig zum Leihfristende in die Boxen werfen, fallen NACH dem 02.06.2020 keine Mahngebühren an.

WIe oft werden Bestellungen ausgehoben?

In den fünf großen Standorten werden werktags zweimal Bestellungen ausgehoben, an den kleineren Standorten und dem Außenmagazin einmal täglich. Sie erhalten eine Nachricht per Mail, sobald Ihre Bestellungen zur Abholung bereitliegen.

Kann ich in den Bibliotheken lernen?

Der Hauptlesesaal (August-Bebel-Straße 50) und der Lesesaal für historische Bestände (August-Bebel-Straße 13), sowie die Zweigbibliotheken Rechtswissenschaft, Steintor-Campus und Heide-Süd sind montags bis freitags von 09:00 - 18:00 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet. Der Hauptlesesaal zusätzlich samstags von 09:00 - 13:00 Uhr. Die Plätze sind begrenzt, eine Nutzung ist nur nach Voranmeldung möglich. In den Räumlichkeiten herrscht Maskenpflicht

Die Öffnung weiterer Standorte bereiten wir vor.

Ich habe einen Platz reserviert, kann aber nicht kommen. Wie kann ich stornieren?

Eine Stornierung durch den Nutzer ist derzeit noch nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie die Auskunft per Telefon (0345 - 55 22 166) bzw. per . Halten Sie Ihre Benutzernummer bereit. Wir nehmen die Stornierung auf.

Kann ich mehrere Zeitfenster hintereinander buchen?

Ja, das ist möglich

Mein Zeitfenster ist vorbei, ich war so vertieft in die Arbeit, dass ich nicht rechtzeitig die Bibliothek verlassen habe. Und nun?

Sofern der Platz noch nicht wieder vergeben ist, können Sie ihn weiter nutzen. Bitte buchen Sie aber das Zeitfenster nach. Aus Infektionsschutzgründen müssen wir die Belegung der Bibliothek nachhalten können.

Muss ich bei der Lesesaalnutzung auch Maske tragen?

Ja, das ist notwendig. Können Sie aus medizinischen Gründen keine Maske tragen, bitten wir Sie die erweiterten kontaktlosen Services der ULB in Anspruch zu nehmen. Gerne beraten wir Sie dazu telefonisch (0345 – 55 22 166) oder per .

Ist die Nutzung von Carrel (Einzelarbeitsplätzen) möglich?

Ja, in der Zweigbibliothek Steintor-Campus stehen 10 Carrels zur Verfügung. Die Buchungsanfrage stellen Sie bitte per unter Verwendung des entsprechenden Formulars.

Die Öffnung weiterer Lesesäle und damit auch die Möglichkeit andere Carrels zu benutzen werden geprüft.

Wie bezahle ich Mahngebühren?

Bitte nutzen Sie die Bezahlautomaten in der Zentralen Bibliothek (August-Bebel-Straße 50) oder den Zweigbibliotheken Heide-Süd (Ha 4), Franckeplatz (Ha 10), Rechtswissenschaft (Ha 11) und Steintor-Campus (Ha 18).

Wie oft darf ich meine Bücher verlängern?

Die entliehenen Medien können bis zu zehn Mal verlängert werden. Wird ein Titel vorgemerkt, muss aber zum nächsten Leihfristende die Rückgabe erfolgen. Eine weitere Verlängerung ist dann nicht möglich.

Kann ich ein Medium zurückgeben und gleich wieder ausleihen?

Nein, das ist im Moment nicht möglich. Siehe Rückgabe.

Was ist HARIEL?

HARIEL ist der Campuslieferdienst für Angehörige der MLU. Sie können ausschließlich gedruckt in der ULB vorliegende Artikel aus Loseblattsammlungen und Zeitschriften bestellen. Bitte prüfen Sie vorab, ob nicht doch eine elektronische Ausgabe lizenziert ist.

Funktioniert die Fernleihe im Moment?

Nur eingeschränkt. Nicht alle Bibliotheken in Deutschland sind derzeit lieferfähig. Es ist damit zu rechnen, dass ein höherer Prozentsatz an Bestellungen als sonst negativ quittiert werden wird.

Bestellte Bücher und Zeitschriftenaufsätze können in der Ortsleihe abgeholt werden. Sie erhalten eine Mailbenachrichtigung sobald der Titel eingetroffen ist.

Für die Aufgabe von Fernleihen benötigen Sie ein Fernleihkonto. Bitte recherchieren und bestellen Sie dann im Verbundkatalog   .
Bitte beachten Sie: Eine Fernleihe kostet 1,50 €. Derzeit ist es möglich, auch ohne Guthaben Bestellungen aufzugeben. Die ULB ist jedoch aufgrund der Gebührenordnung des Landes gehalten, diese Summe auch einzunehmen. Aus diesem Grund müssen wir uns Nachforderungen vorbehalten.

Kann ich mich online zur Bibliotheksnutzung anmelden?

Ja. Wir bitten sogar darum, um persönliche Besuche zu vermeiden. Das können alle Nutzergruppen: Schüler*innen, Studierende, Mitarbeiter*innen der MLU oder landesbibliothekarische Nutzer*innen. Hier geht es zu den Formularen.
Bitte beachten Sie: Zur Legitimation benötigen wir – je nach Nutzertyp – verschiedene Dokumente. Wir bitten um Übersendung dieser per Mail an die . Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung werden diese Scans sofort gelöscht.

Gibt es Schulungen zu Literaturverwaltungsprogrammen als Webinare?

Ja. die nächsten Termine für Citavi und Endnote stehen schon fest. Weitere sind in Planung. Wir tragen diese auch immer in Stud.IP ein. Bitte schauen Sie auf unsere Übersichtsseite.

Ich benötige Beratung zur Publikation von Artikeln oder Forschungsdaten. An wen kann ich mich wenden?

Bitte wenden Sie sich per Mail an die , diese leitet Ihr Anliegen an die richtige Stelle im Haus weiter. Der passende Ansprechpartner meldet sich dann schnellstmöglich bei Ihnen

Ich möchte meine Dissertation bei der ULB einreichen. Was muss ich tun?

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit unserer . Verzichten Sie bitte auf einen spontanen Besuch.

Ich soll mit anderen Studierenden gemeinsam ein Protokoll oder eine Hausarbeit verfassen. Gibt es eine Lösung, wie wir gemeinsam ein Dokument bearbeiten können?

Ja, denn die MLU hat SciFlow    lizenziert, eine Software für kollaboratives wissenschaftliches Schreiben. Der Editor ist gut verständlich aufgebaut und bietet Vorlagen für verschiedene Zwecke und verschiedene Exportformate (HTML, Word, PDF, LaTeX, XML).

Das nächste SciFlow-Webinar    ist bereits am 07.05. für alle weiteren Fragen. Weitere sind in Planung

Sie möchten unseren Altbestand nutzen?

Bestände von vor 1850 können montags bis freitags von 09:00 - 18:00 Uhr im Lesesaal für historische Bestände und Karten eingesehen werden. Für die Nutzung von weiteren Sonderbeständen kontaktieren Sie bitte die . Die Nutzungszeiten für diese Bestände können ggf. abweichen.

Zum Seitenanfang